Planscheiben in Präzisionsmaschinen
Sie befinden sich hier: Kernkomponenten / Planscheiben

Planscheiben in den Präzisionsmaschinen von Peiseler

Verschiedene Durchmesser und Geometrien für unterschiedliche Ansprüche

  • Prinzipiell sind unterschiedliche Planscheibendurchmesser und Planscheibengeometrien bei allen Geräten verfügbar. Die größten Planscheiben sind von einem Durchmesser von 3.500 mm für den Bautyp ATHN gefertigt worden.
  • Die in den Zeichnungen dargestellten Bohrbilder oder Nuten der Planscheiben sind beispielhaft für gelieferte Ausführungen, abweichende Spezifikationen können gerne ausgeführt werden.
  • Als Standard verwenden wir bei den Planscheiben Richtnuten in den Maßen 12 mm, 14 mm und 18 mm mit der Passung H7 und Spannnuten mit der Passung H11.
  • Als Zentrierbohrung verwenden wir bei den Planscheiben Zentrierbohrungen mit einem Durchmesser von vorrangig 50 mm, bei kleineren Baugrößen gleichfalls 30 mm in der Passung H7.
  • Als Zentrierzapfen verwenden wir bei den Planscheiben Zentrierzapfen mit einem Durchmesser von 30 mm der Passung h6. • Als Rautenstifte oder Schwertbolzen verwenden wir bei den Planscheiben den Durchmesser 16 mm in der Passung h6
  • Hydraulik- und Druckleitungen übergeben wir mit einer Bohrung von 5 mm Durchmesser und einem O-Ring 5 x 1,5 mm gegen eine möglichst geschliffene Oberfläche.
  • Planscheiben für Durchgangsbohrungen mit großen Innendurchmessern sind bei den Wendern und Tischen auf Anfrage verfügbar.
  • Unsere Konstruktionen zur Aufnahme annähernd aller im Markt erhältlichen Spannfutter, -dorne, -zangen, -konen, SK und HSK Aufnahmen, Paletten- und Nullpunktspannsysteme oder besonderer Aufnahmen von Vorrichtungen haben sich langjährig bewährt.