Die Anfänge der Peiseler GmbH & Co. KG
Sie befinden sich hier: Unternehmen / Historie

Die Historie der Peiseler GmbH & Co. KG

Peiseler wurde 1819 in Remscheid als Manufaktur zur Herstellung von Feilen und Raspeln am heutigen Standort gegründet. Schnell verfügte das Unternehmen über ein Wasserrad und der Morsbach fließt noch heute unter dem Werksgelände her.
Der Fortschritt brachte eine Dampfmaschine mit damals stolzen 180 PS, die Standuhr des Maschinenraums steht heute im Eingangsbereich.

Die eigene Tüftelei resultierte in der Herstellung rein mechanischer Raspelhaumaschinen, die bereits 1906 nach Südamerika exportiert wurden.

In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden Messeinrichtungen und Messwerkzeuge gebaut, die nach dem Krieg in Form von Messmitteln an die Automobilindustrie geliefert wurden.

Im Jahr 1942 baut Peiseler die ersten Genauigkeitsteiltische, automatisierte Rundtische und Teilgeräte.

In den 50er Jahren folgt das erste Spannhydraulikprogramm.

Das Fertigungswerk Morbach, 50 km östlich von Trier, wurde 1966 gegründet und stetig ausgebaut. In Morbach befindet sich auch die zentrale Lehrwerkstatt, in der Industriemechaniker aller Fachrichtungen ausgebildet werden.

Im Jahr 1997 wird der erste direkt angetriebene Rundtisch als auch Wender und 2001 die erste direkt angetriebene 2-Achs-Schwenkeinrichtung im Markt von Peiseler präsentiert.

Peiseler Werke
Remscheid
Morbach

Peiseler Niederlassung
USA

Peiseler Standorte
Italien
Tschechische Republik
Frankreich

 

NEWSLETTERANMELDUNG

Nutzen Sie unseren kostenlosen Service um über neue Produkte, aktuelle Nachrichten oder Messetermine informiert zu werden.

*Pflichtfeld

Hinweis: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
Lesen Sie vor dem Versenden bitte unsere Datenschutzerklärung.