Tische

Die stehenden / vertikalen Rotationsachsen sind kennzeichnend für die Tische. Peiseler hat die Baureihen ATC und ATU mit Schneckenradgetrieben konstruiert. Für kleine Baugrößen haben wir die ATC-Serie kompakt und modular konzipiert. Sie kann gleichfalls als Wender eingesetzt werden. Die Baureihe ATU verfügt über große Axial- und Radial-Rollenlager für hohe Lasten und Bearbeitungskräfte. Dabei sind Planscheibendurchmesser mit weniger als 500 Millimeter die Domäne für die ATCs. Größere Planscheiben sind den ATUs vorbehalten. Auch hier ist der Übergang fließend.​

Die von uns angebotene Baureihe ATD verfügt über Direktantriebe. Sie hat ein hohes Motordrehmoment, und die Version ATD dyn bietet eine hohe Drehzahl und Einschaltdauer für die Drehbearbeitung. Die Baureihe ATR hat einen vorgespannten Zahnradantrieb, und die ATHN-Tische sind indexierende Teilgeräte mit nicht abhebender Hirth-Verzahnung.

Peiseler Tische Baureihen

ATU

Tisch mit Schneckenradgetriebe

Technologie
Schneckenradgetriebe
Achslage
vertikal
Planscheibendurchmesser
420 - 2.050 mm
Transportlasten
1.500 - 50.000 kg
ATU ansehen

ATR

Rundtisch mit vorgespanntem Doppelritzel

Technologie
Ritzelgetriebe
Achslage
vertikal
Planscheibendurchmesser
300 - 1.030 mm
Transportlasten
800 - 12.000 kg
ATR ansehen

ATD

Rundtisch mit integriertem Direktantrieb

Technologie
Direktantrieb
Achslage
vertikal
Planscheibendurchmesser
125 - 1.250 mm
Transportlasten
80 - 18.000 kg
ATD ansehen

ATD DYN

Rundtisch mit schnelldrehendem Direktantrieb

Technologie
Direktantrieb
Achslage
vertikal
Planscheibendurchmesser
125 - 1.250 mm
Transportlasten
80 - 18.000 kg
ATD DYN ansehen

ATHN

Rundtisch mit nicht abhebender Hirthverzahnung

Technologie
Hirth-Verzahnungen
Achslage
vertikal
Planscheibendurchmesser
590 - 1.600 mm
Transportlasten
1.500 - 13.000 kg
ATHN ansehen

Antriebsvarianten im Detail

Direktantrieb

Direktantriebe erlauben sehr dynamische und dauerhafte Bewegungen und damit immer neue Bearbeitungskonzepte. Peiseler hat diese Technologie bereits 1997 mit der Entwicklung des ersten Teilgeräts mit Direktantrieb weltweit geprägt, genauso wie mit der ersten Zweiachs-Schwenkeinrichtung mit Direktantrieb im Jahr 2001. Heute sind wir in der technologisch führenden Position, Ihnen Direktantriebe für die Drehbearbeitung im S1-Dauerbetrieb anzubieten. Die Steigerung der Drehzahl unter Beibehaltung steifer – für das Fräsen gleichfalls geeigneter – Lager vereint das Drehen und Fräsen. Damit ermöglicht diese Peiseler-Entwicklung eine flexiblere Nutzung von Bearbeitungszentren. Die Regeltechnik von Direktantrieben ist sensitiv, ihr Energiebedarf hat hohe Ansprüche.

Ihr Nutzen

  • Höchste Dynamik, Regelgüte

  • Drehzahlvariabilität​

  • Simultan, Dreh- und Schleifanwendungen möglich​

  • Bauraum Vorteil durch symmetrischen Aufbau​

  • Wartungsarm​

  • Unempfindlich gegen Überlast und Crash​

Hirth-Verzahnungen

Peiseler konstruiert und fertigt abhebende und nicht abhebende Hirth-Verzahnungen für den indexierenden Betrieb. Ein NC-Betrieb ist mit dieser Technik nicht möglich. Hirth-Verzahnungen übertragen sehr große Belastungen, insbesondere Tangentialmomente. Sie haben eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit bei der Positionierung. Bei der nicht abhebenden Variante sind die Teilgeräte mit einer axial fixierten Lagerung ausgeführt. Die Planscheibe bleibt bei dieser konstruktiven Bauweise bei allen Bewegungsabläufen axial in Position. Konstruktionen mit abhebender Hirth-Verzahnung heben die Planscheibe zum Drehen um einige Millimeter an.​

Ihr Nutzen

  • Verschiedene Teilungen bis 360 Zähne bzw. 1° möglich​

  • Herstellung im eigenen Haus anpassbar für jeden Bauraum​

  • Formschlüssig, höchste mechanische Positionier- & Wiederholgenauigkeit​

  • Höchstmögliche Steifigkeit im Kraftfluss​

  • In Verbindung mit großzügigen Gussgehäusen beste Dämpfungseigenschaften​

  • Alle Kernbaugruppen aus einer Hand!

Ritzelgetriebe

Teilgeräte mit vorgespannten Zahnrädern bietet Peiseler mit Stirnrad- oder Kegelradverzahnungen an. Der Bauraum bestimmt die konstruktive, meist mehrstufige Lösung einer der beiden Alternativen. Im Vergleich zu den Schneckenradgetrieben sind Ritzelgetriebe durch die Antriebsverzweigung komplexer/aufwendiger. Die Spielfreiheit erreichen wir durch das mechanische oder elektrische Verspannen zweier Antriebsstränge. Die hohen Drehmomente, Drehzahlen und Einschaltdauern sind von Vorteil. Ritzelgetriebe sind von ihrer Charakteristik zwischen den Schneckenradgetrieben und Direktantrieben einzuordnen.

Ihr Nutzen

  • Keine Kühlung notwendig

  • Höhere Dynamik als Schneckentrieb, höhere Drehmomentdichte als Direktantrieb

  • Vereint die technischen Vorteile der Schneckentriebe und Torquemotoren

  • Regelsteifigkeit im Antriebsstrang einstell- und somit beeinflussbar

  • Spielfrei und somit Simultanfähig

Schneckenradgetriebe

Peiseler verwendet dreiteilige Schneckenradgetriebe, bekannt durch die konstruktive Entwicklung der Firma Ott. Diese Getriebe bestehen aus einem Schneckenrad und einer zweiteiligen Schnecke, der Schaft- und der Hohlschnecke. Bei der Montage stellen wir das Getriebe spielfrei ein. Ein Nachstellen der Schnecke über die Lebensdauer ist mit handelsüblichem Montagewerkzeug einfach durchzuführen. Zu den Vorteilen gehören die kompakt gebaute Übersetzung, die hohe mechanische Genauigkeit und die sehr gute Regelqualität durch die Steuerung. Die Einschaltdauer ist durch die Erwärmung beschränkt.

Ihr Nutzen

  • Einfache Inbetriebnahme/ geringer Integrationsaufwand

  • Einfach einstell- und nachstellbarer Schneckentrieb

  • Höchste Antriebsmomente und geringes Umkehrspiel

  • Selbsthemmung (Sicherheitsanwendung)

  • Kostengünstigste Lösung für Positionierbetrieb

Komponenten im Detail

Lagertechnologie

  • Im Standard-Einsatz aller marktgängigen Axial und Radiallager​

  • Auslegung, Konzeption und Fertigung der Lager auch im Haus​

  • Eigenbau und Zukauf​

  • Auslegung und Lebensdauerberechnung von kombinierten Kugel- oder Zylinderrollenlagern, wo nötig.​

  • Durch unsere Flexibilität und unsere langjährige Expertise finden wir das für Ihre Anwendung passende Konzept.

Ihr Nutzen

  • Entwicklungen mit renommierten Lagerherstellern​

  • Geringere Bauraumanforderungen​

  • Kühlkonzepte und Temperaturüberwachung an der Lagerstelle möglich​

  • Erhöhung der Leistungsdichte und Steifigkeit durch sorgfältige Auswahl der Komponenten​

  • Reibungs- und Drehzahl optimierte Komponenten ​

  • Immer optimal auf den Prozess ausgewählte Lagerkonzept

Hirthringe

Als Baukomponente von Teilgeräten, von Spindeln und als zentrierende Kupplung zur Kraftübertragung von Wellen konstruiert und fertigt Peiseler Hirth-Verzahnungen. Unser Lieferprogramm umfasst Hirth-Sätze aus zwei Ringen für die abhebende und aus drei Ringen für die nicht abhebende Betriebsweise. Hochwertige Stähle und deren Wärmebehandlung ermöglichen die Integration von Lagerlaufflächen oder weiteren konstruktiven Elementen. Peiseler liefert vorrangig Hirth-Verzahnungen nach Kundenspezifikation.

Drehverteiler

Drehverteiler für die Medien Luft, Wasser, Kühlschmiermittel oder Öl bauen wir bis zu der Druckstufe 250 bar. Reibungsarme Dichtungen in Drehverteilern haben wir für die Ansprüche im Formenbau und in schnelldrehenden Achsen entwickelt. Für die optimalen Dichtungseigenschaften entwickeln wir Sonderbaureihen mit unseren Lieferanten. Beschichtete Verteilerwellen halten den Belastungen bei dynamischen und dauerhaften Bewegungen der Fertigung von Freiformflächen stand.

Ihr Nutzen

  • Eigene Entwicklung / höchste Flexibilität in Ausführung​

  • Individuell anpassbar für jede Anforderung​

  • Geschachtelte Bauweise möglich​

  • Höchstmögliche Verfügbarkeit/Prozesssicherheit ​

  • Wartungsarm​

  • Hohe Varianz der übertragbaren Medien​

  • Alle Kernbaugruppen aus einer Hand!

Passive Klemmung

Die patentierte axialwirkende Klemmung ist tangential verzugsarm und extrem reaktionsschnell. Die im energielosen Zustand gelöste und hydraulisch oder pneumatisch aktivierte Klemmung verkürzt die Span-zu-Span Zeit und erhöht durch das Konstruktionsprinzip und den gezielten Kraftfluss die Steifigkeit und Dämpfung des Teilgerätes - das fördert die Werkzeugstandzeit und die Oberflächengüte der Werkstücke. Die Materialpaarung ist auf lange Lebensdauern ausgelegt, das minimiert die Wartungskosten und senkt die Ausfallzeiten.​

Hydraulische Klemmung

Die patentierte axialwirkende Aktivklemmung ist federvorgespannt und extrem reaktionsschnell und lässt sich somit als Sicherheitsklemmung bevorzugt in horizontalen Achsanordnungen einsetzen. Die Materialpaarung ist auf lange Lebensdauern ausgelegt, das minimiert die Wartungskosten und senkt die Ausfallzeiten.​

Verfügbare Baugrößen

Alle Peiseler Teilgeräte sind für diverse Einsatzgebiete ausgerichtet. Von der Werkstückpositionierung und -bearbeitung kleinster Teile bis hin zur Bewältigung von Schwerlast und übergroßen Werkstücken bietet Peiseler die optimale Lösung. Dabei erfolgt die Skalierung stufenlos. Gerne passen wir unsere Teilgeräte auch Ihren individuellen Anforderungen entsprechend an.

Minimal
Maximal
diameter Planscheibendurchmesser
100 mm​ 2.500 mm​
weight Transportlast
10 kg 50.000 kg

Anwendungsbeispiele

ATU für additive Fertigung

Zugehörige Branche(n): Werkzeugfertigung, Maschinenbau

MOBILE SMART FACTORY© zur ​additiven und subtraktiven Fertigung​ Hier wurde eine ATU 400 als C-Achse mit Sonderplanscheibe und integriertem Kühlkonzept für das Auftragsschweißen per WAAM-Verfahren​ eingesetzt. Think outside the box: Print parts inside a box!​ Über den Tellerrand hinaus schauen und neue Wege …

Weiterlesen

ATD mit Direktantrieb

Zugehörige Branche(n): Automobilindustrie, Maschinenbau

Horizontales Bearbeitungszentrum Die Flexibilität in der Konfiguration einer Werkzeugmaschine ist der Schlüssel zum Erfolg, um sich - von Projekt zu Projekt - auf die technischen Prozessanforderungen des Kunden einzustellen.​ Mit unseren modular aufgebauten Lösungen schaffen wir Alternativen: Diese Fräs- und …

Weiterlesen

Optionale Anpassungen

Gehäusevarianten

als Aufschraubgehäuse

Gehäusevarianten

als Einbaugehäuse

Gehäusevarianten

als Schlittengehäuse

Palettierung

mit Nullspannsystemen

Palettierung

mit Paletten nach DIN55201

Palettierung

Schnittstellen mit Spannkonen

Planscheiben

mit Bohrbild

Planscheiben

mit Sonderschnittstellen

Planscheiben

mit T-Nuten

Engineer competitive edge.

Together.