Innovation und Qualität
sind unser Antrieb.

Je nach Einsatzgebiet und Anforderung hat Peiseler die optimale Antriebs-/ Positionierlösung im Portfolio. Durch unsere langjährige Expertise haben wir ein Gespür für die individuell besten Technologien für Ihr Produkt.

Ob In-House entwickelt und patentiert oder technologisch adaptiert und weiterentwickelt – unsere Antriebe spielen ihre Stärken perfekt abgestimmt mit Ihrer Maschine aus. Während jeder Antrieb im Vergleich individuelle Vorteile bietet, so eint ein Fakt sie alle: Qualität, Leistung und Präzision auf absolutem Top-Niveau.

Je nach den Projektspezifikationen unserer Kunden modifizieren wir unsere Antriebe auch individuell – für jeden Einsatz die passende Lösung.

Antriebsart

Direktantrieb

Direktantriebe erlauben sehr dynamische und dauerhafte Bewegungen und damit immer neue Bearbeitungskonzepte. Peiseler hat diese Technologie bereits 1997 mit der Entwicklung des ersten Teilgeräts mit Direktantrieb weltweit geprägt, genauso wie mit der ersten Zweiachs-Schwenkeinrichtung mit Direktantrieb im Jahr 2001. Heute sind wir in der technologisch führenden Position, Ihnen Direktantriebe für die Drehbearbeitung im S1-Dauerbetrieb anzubieten. Die Steigerung der Drehzahl unter Beibehaltung steifer – für das Fräsen gleichfalls geeigneter – Lager vereint das Drehen und Fräsen. Damit ermöglicht diese Peiseler-Entwicklung eine flexiblere Nutzung von Bearbeitungszentren. Die Regeltechnik von Direktantrieben ist sensitiv, ihr Energiebedarf hat hohe Ansprüche.

Ihr Nutzen

  • Höchste Dynamik, Regelgüte

  • Drehzahlvariabilität​

  • Simultan, Dreh- und Schleifanwendungen möglich​

  • Bauraum Vorteil durch symmetrischen Aufbau​

  • Wartungsarm​

  • Unempfindlich gegen Überlast und Crash​

Antriebsart

Galaxie® Getriebe

Der neu gedachte Antriebsstrang kommt vor allem in Schwenkachsen der Zweiachsschwenkeinrichtungen bis Baugröße ZASG 400 vor. In diesem innovativen Konzept wird das verdrehsteife und spielfreie Galaxie® Getriebe mit einem Torquemotor vereint und trägt somit zu einem optimierten Preis- / Leistungs-Verhältnis Ihrer Maschine bei.

Ideal für die 5-achsige Bearbeitung von leichten Strukturbauteilen. Eine federbetätigte Aktivklemmung sorgt für die nötige Absicherung und kontrollierte Stillsetzung der Achse im Störungsfall.

Ihr Nutzen

  • Reduzierter Wärmeeintrag in die Gesamtmaschine durch guten Wirkungsgrad

  • Durch Reduzierung des Eingangsdrehmomentes kommen kleinere Antriebskomponenten zum Einsatz, dies reduziert den Platzbedarf des Schaltschranks

  • Durch die Gewichtreduktion von ca. 26% im Vergleich zu direktgetriebenen Achsen kann die Dynamik bei Verwendung auf einer Linearachse gesteigert werden

  • All das steigert die Total Cost of Ownership langfristig

Antriebsart

Schneckenradgetriebe

Peiseler verwendet dreiteilige Schneckenradgetriebe, bekannt durch die konstruktive Entwicklung der Firma Ott. Diese Getriebe bestehen aus einem Schneckenrad und einer zweiteiligen Schnecke, der Schaft- und der Hohlschnecke. Bei der Montage stellen wir das Getriebe spielfrei ein. Ein Nachstellen der Schnecke über die Lebensdauer ist mit handelsüblichem Montagewerkzeug einfach durchzuführen. Zu den Vorteilen gehören die kompakt gebaute Übersetzung, die hohe mechanische Genauigkeit und die sehr gute Regelqualität durch die Steuerung. Die Einschaltdauer ist durch die Erwärmung beschränkt.

Ihr Nutzen

  • Einfache Inbetriebnahme/ geringer Integrationsaufwand

  • Einfach einstell- und nachstellbarer Schneckentrieb

  • Höchste Antriebsmomente und geringes Umkehrspiel

  • Selbsthemmung (Sicherheitsanwendung)

  • Kostengünstigste Lösung für Positionierbetrieb

Antriebsart

Ritzelgetriebe

Teilgeräte mit vorgespannten Zahnrädern bietet Peiseler mit Stirnrad- oder Kegelradverzahnungen an. Der Bauraum bestimmt die konstruktive, meist mehrstufige Lösung einer der beiden Alternativen. Im Vergleich zu den Schneckenradgetrieben sind Ritzelgetriebe durch die Antriebsverzweigung komplexer/aufwendiger. Die Spielfreiheit erreichen wir durch das mechanische oder elektrische Verspannen zweier Antriebsstränge. Die hohen Drehmomente, Drehzahlen und Einschaltdauern sind von Vorteil. Ritzelgetriebe sind von ihrer Charakteristik zwischen den Schneckenradgetrieben und Direktantrieben einzuordnen.

Ihr Nutzen

  • Keine Kühlung notwendig

  • Höhere Dynamik als Schneckentrieb, höhere Drehmomentdichte als Direktantrieb

  • Vereint die technischen Vorteile der Schneckentriebe und Torquemotoren

  • Regelsteifigkeit im Antriebsstrang einstell- und somit beeinflussbar

  • Spielfrei und somit Simultanfähig

Antriebsart

Hirth-Verzahnungen

Peiseler konstruiert und fertigt abhebende und nicht abhebende Hirth-Verzahnungen für den indexierenden Betrieb. Ein NC-Betrieb ist mit dieser Technik nicht möglich. Hirth-Verzahnungen übertragen sehr große Belastungen, insbesondere Tangentialmomente. Sie haben eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit bei der Positionierung. Bei der nicht abhebenden Variante sind die Teilgeräte mit einer axial fixierten Lagerung ausgeführt. Die Planscheibe bleibt bei dieser konstruktiven Bauweise bei allen Bewegungsabläufen axial in Position. Konstruktionen mit abhebender Hirth-Verzahnung heben die Planscheibe zum Drehen um einige Millimeter an.​

Ihr Nutzen

  • Verschiedene Teilungen bis 360 Zähne bzw. 1° möglich​

  • Herstellung im eigenen Haus anpassbar für jeden Bauraum​

  • Formschlüssig, höchste mechanische Positionier- & Wiederholgenauigkeit​

  • Höchstmögliche Steifigkeit im Kraftfluss​

  • In Verbindung mit großzügigen Gussgehäusen beste Dämpfungseigenschaften​

  • Alle Kernbaugruppen aus einer Hand!

Eigenentwickelte Komponenten

Um Leistung, Handhabung und Funktion unserer Teilgeräte zu optimieren, greifen wir auf zahlreiche eigenentwickelte Komponenten zurück.

Komponente

Lagertechnologie

  • Im Standard-Einsatz aller marktgängigen Axial und Radiallager​

  • Auslegung, Konzeption und Fertigung der Lager auch im Haus​

  • Eigenbau und Zukauf​

  • Auslegung und Lebensdauerberechnung von kombinierten Kugel- oder Zylinderrollenlagern, wo nötig.​

  • Durch unsere Flexibilität und unsere langjährige Expertise finden wir das für Ihre Anwendung passende Konzept.

Ihr Nutzen

  • Entwicklungen mit renommierten Lagerherstellern​

  • Geringere Bauraumanforderungen​

  • Kühlkonzepte und Temperaturüberwachung an der Lagerstelle möglich​

  • Erhöhung der Leistungsdichte und Steifigkeit durch sorgfältige Auswahl der Komponenten​

  • Reibungs- und Drehzahl optimierte Komponenten ​

  • Immer optimal auf den Prozess ausgewählte Lagerkonzept

Komponente

Drehverteiler

Drehverteiler für die Medien Luft, Wasser, Kühlschmiermittel oder Öl bauen wir bis zu der Druckstufe 250 bar. Reibungsarme Dichtungen in Drehverteilern haben wir für die Ansprüche im Formenbau und in schnelldrehenden Achsen entwickelt. Für die optimalen Dichtungseigenschaften entwickeln wir Sonderbaureihen mit unseren Lieferanten. Beschichtete Verteilerwellen halten den Belastungen bei dynamischen und dauerhaften Bewegungen der Fertigung von Freiformflächen stand.

Ihr Nutzen

  • Eigene Entwicklung / höchste Flexibilität in Ausführung​

  • Individuell anpassbar für jede Anforderung​

  • Geschachtelte Bauweise möglich​

  • Höchstmögliche Verfügbarkeit/Prozesssicherheit ​

  • Wartungsarm​

  • Hohe Varianz der übertragbaren Medien​

  • Alle Kernbaugruppen aus einer Hand!

Komponente

Hirthringe

Als Baukomponente von Teilgeräten, von Spindeln und als zentrierende Kupplung zur Kraftübertragung von Wellen konstruiert und fertigt Peiseler Hirth-Verzahnungen. Unser Lieferprogramm umfasst Hirth-Sätze aus zwei Ringen für die abhebende und aus drei Ringen für die nicht abhebende Betriebsweise. Hochwertige Stähle und deren Wärmebehandlung ermöglichen die Integration von Lagerlaufflächen oder weiteren konstruktiven Elementen. Peiseler liefert vorrangig Hirth-Verzahnungen nach Kundenspezifikation.

Komponente

Aktivklemmung

Die patentierte federvorgespannte und hydraulisch oder pneumatisch gelöste axial-wirkende Aktivklemmung greift zuverlässig in Millisekunden. Sie lässt sich bevorzugt als Sicherheitsklemmung in horizontalen Achsanordnungen einsetzen. Die Materialpaarung ist auf lange Lebensdauern ausgelegt und verhindert Passungskorrosion - das minimiert die Wartungskosten und senkt die Ausfallzeiten.​

Komponente

Passive Klemmung

Die patentierte axialwirkende Klemmung ist tangential verzugsarm und extrem reaktionsschnell. Die im energielosen Zustand gelöste und hydraulisch oder pneumatisch aktivierte Klemmung verkürzt die Span-zu-Span Zeit und erhöht durch das Konstruktionsprinzip und den gezielten Kraftfluss die Steifigkeit und Dämpfung des Teilgerätes - das fördert die Werkzeugstandzeit und die Oberflächengüte der Werkstücke. Die Materialpaarung ist auf lange Lebensdauern ausgelegt, das minimiert die Wartungskosten und senkt die Ausfallzeiten.​

Komponente

Hydraulische Klemmung

Die patentierte axialwirkende Aktivklemmung ist federvorgespannt und extrem reaktionsschnell und lässt sich somit als Sicherheitsklemmung bevorzugt in horizontalen Achsanordnungen einsetzen. Die Materialpaarung ist auf lange Lebensdauern ausgelegt, das minimiert die Wartungskosten und senkt die Ausfallzeiten.​

Komponente

Pneumatische ​Klemmung

Zugang zu Pneumatik ist in jeder Werkzeugmaschine zu finden, dank des speziell entwickelten Wirkprinzips lassen sich nahezu identische Reibmomente wie in hydraulischen Klemmungen erreichen.​

Teilgeräte mit 6 Bar pneumatischer Klemmung können überall dort betrieben werden, wo eine Druckluftversorgung gegeben ist und sind somit die erste Wahl für die einfache und saubere Nachrüstung von Maschinen.​

Komponente

Direkte Wegmeßsysteme

Die meist direkt mit der Planscheibe verbundenen Winkelmesssysteme senken die Anfälligkeit für Positionierfehler und erhöhen die Wiederholgenauigkeit für noch bessere Ergebnisse. Die in verschiedenen Genauigkeiten und unterschiedlichen Bauformen erhältlichen Systeme decken ein breites Anwendungsspektrum ab, können anwendungsorientiert projektiert werden und sorgen so immer für ein optimales Preis-/ Leistungsverhältnis.​

Konstruktionsprinzipien

Bei der Konstruktion unserer Teilgeräte überlassen wir nichts dem Zufall, sondern verlassen uns auf unsere etablierten Prinzipien – für maximale Qualität und Präzision.

Konstruktionsprinzip​

Gehäuse aus Grauguss​

Bei unseren großzügig dimensionierten Gehäusen legen wir Wert auf Steifigkeit und her-vorragende Dämpfung für beste Oberflächengüte am Werkstück.  Bei dynamischen Anwendungen können wir die Bauteile im Hause nach FEM Berechnung optimieren, die reduzierten Massenträgheiten ermöglichen dynamischere Achskonzepte, reduzieren die Zykluszeiten oder senken die Leistungsaufnahme der Antriebe. Wir setzen immer den Fokus auf die wesentlichen Anforderungen.

Konstruktionsprinzip​

Axial-Radiallager​

Zylinderrollenlager in axialer-radialer Bauweise stellen die Schnittstelle zwischen Werkstück und Gehäuse dar. Hier überlassen wir nichts dem Zufall, unsere Lager kommen von namhaften Herstellern oder werden selbst gefertigt. ​

Dank dem Linienförmigen Kontakt verfügen die Zylinderrollen über hervorragende Steifigkeit und Dämpfungseigenschaften. Die Lager sind langlebig und wartungsfrei und erhöhen die Maschinenverfügbarkeit nachhaltig.​

Konstruktionsprinzip​

Sonderlager​

Lagerungen in unterschiedlichsten Bauweisen und Anordnungen werden in Sonderanwendungen eingesetzt. Die Auslegung und Berechnung übernehmen unsere erfahrenen Ingenieure passend zu Ihrer Anforderung. So können Sie sicher sein, immer die passende Lagertechnologie zu Ihrem Prozess zu haben. Mit unserer Expertise und der gezielten Auswahl der Komponenten sorgen wir für Ihren Wettbewerbsvorteil.​

Engineer competitive edge.

Together.