Werkstückwechsel

Hauptzeitparalleles Be- und Entladen ermöglichen die mit 180 Grad pendelnden Werkstückwechseltische. Die Produktivität der Werkzeugmaschine erhöht sich dadurch deutlich, und die Kosten je Werkstück sinken signifikant. Die Drehbewegung erfolgt in unserer neuesten Generation WWE über einen Servomotor und ein spielfreies Getriebe. Eine Hirth-Verzahnung gewährleistet die hohe Genauigkeit. Beim Positionswechsel hebt ein Pneumatik Zylinder die Planscheibe um einige Millimeter an. 

Vorteile

  • Hohe Zuladungen und Massenträgheiten möglich​
  • Elektrische Antrieb ermöglicht kurze Span-zu-Span Zeiten​
  • Gusskonstruktion für hohe Dämpfungseigenschaften​
  • Großer Mittendurchlass für Medienversorgung​
  • Keine Einbindung in die Maschinen NC nötig​

Peiseler Werkstückwechsel Baureihen

WWE

Werkstückwechseltisch mit dynamischem Elektroantrieb

Technologie
Hirth-Verzahnungen
Achslage
vertikal
WWE ansehen

Antriebsvarianten im Detail

Schneckenradgetriebe

Peiseler verwendet dreiteilige Schneckenradgetriebe, bekannt durch die konstruktive Entwicklung der Firma Ott. Diese Getriebe bestehen aus einem Schneckenrad und einer zweiteiligen Schnecke, der Schaft- und der Hohlschnecke. Bei der Montage stellen wir das Getriebe spielfrei ein. Ein Nachstellen der Schnecke über die Lebensdauer ist mit handelsüblichem Montagewerkzeug einfach durchzuführen. Zu den Vorteilen gehören die kompakt gebaute Übersetzung, die hohe mechanische Genauigkeit und die sehr gute Regelqualität durch die Steuerung. Die Einschaltdauer ist durch die Erwärmung beschränkt.

Ihr Nutzen

  • Einfache Inbetriebnahme/ geringer Integrationsaufwand

  • Einfach einstell- und nachstellbarer Schneckentrieb

  • Höchste Antriebsmomente und geringes Umkehrspiel

  • Selbsthemmung (Sicherheitsanwendung)

  • Kostengünstigste Lösung für Positionierbetrieb

Hirth-Verzahnungen

Peiseler konstruiert und fertigt abhebende und nicht abhebende Hirth-Verzahnungen für den indexierenden Betrieb. Ein NC-Betrieb ist mit dieser Technik nicht möglich. Hirth-Verzahnungen übertragen sehr große Belastungen, insbesondere Tangentialmomente. Sie haben eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit bei der Positionierung. Bei der nicht abhebenden Variante sind die Teilgeräte mit einer axial fixierten Lagerung ausgeführt. Die Planscheibe bleibt bei dieser konstruktiven Bauweise bei allen Bewegungsabläufen axial in Position. Konstruktionen mit abhebender Hirth-Verzahnung heben die Planscheibe zum Drehen um einige Millimeter an.​

Ihr Nutzen

  • Verschiedene Teilungen bis 360 Zähne bzw. 1° möglich​

  • Herstellung im eigenen Haus anpassbar für jeden Bauraum​

  • Formschlüssig, höchste mechanische Positionier- & Wiederholgenauigkeit​

  • Höchstmögliche Steifigkeit im Kraftfluss​

  • In Verbindung mit großzügigen Gussgehäusen beste Dämpfungseigenschaften​

  • Alle Kernbaugruppen aus einer Hand!

Komponenten im Detail

Hirthringe

Als Baukomponente von Teilgeräten, von Spindeln und als zentrierende Kupplung zur Kraftübertragung von Wellen konstruiert und fertigt Peiseler Hirth-Verzahnungen. Unser Lieferprogramm umfasst Hirth-Sätze aus zwei Ringen für die abhebende und aus drei Ringen für die nicht abhebende Betriebsweise. Hochwertige Stähle und deren Wärmebehandlung ermöglichen die Integration von Lagerlaufflächen oder weiteren konstruktiven Elementen. Peiseler liefert vorrangig Hirth-Verzahnungen nach Kundenspezifikation.

Drehverteiler

Drehverteiler für die Medien Luft, Wasser, Kühlschmiermittel oder Öl bauen wir bis zu der Druckstufe 250 bar. Reibungsarme Dichtungen in Drehverteilern haben wir für die Ansprüche im Formenbau und in schnelldrehenden Achsen entwickelt. Für die optimalen Dichtungseigenschaften entwickeln wir Sonderbaureihen mit unseren Lieferanten. Beschichtete Verteilerwellen halten den Belastungen bei dynamischen und dauerhaften Bewegungen der Fertigung von Freiformflächen stand.

Ihr Nutzen

  • Eigene Entwicklung / höchste Flexibilität in Ausführung​

  • Individuell anpassbar für jede Anforderung​

  • Geschachtelte Bauweise möglich​

  • Höchstmögliche Verfügbarkeit/Prozesssicherheit ​

  • Wartungsarm​

  • Hohe Varianz der übertragbaren Medien​

  • Alle Kernbaugruppen aus einer Hand!

Gehäuse aus Grauguss​

Bei unseren großzügig dimensionierten Gehäusen legen wir Wert auf Steifigkeit und her-vorragende Dämpfung für beste Oberflächengüte am Werkstück.  Bei dynamischen Anwendungen können wir die Bauteile im Hause nach FEM Berechnung optimieren, die reduzierten Massenträgheiten ermöglichen dynamischere Achskonzepte, reduzieren die Zykluszeiten oder senken die Leistungsaufnahme der Antriebe. Wir setzen immer den Fokus auf die wesentlichen Anforderungen.

Verfügbare Baugrößen

Alle Peiseler Teilgeräte sind für diverse Einsatzgebiete ausgerichtet. Von der Werkstückpositionierung und -bearbeitung kleinster Teile bis hin zur Bewältigung von Schwerlast und übergroßen Werkstücken bietet Peiseler die optimale Lösung. Dabei erfolgt die Skalierung stufenlos. Gerne passen wir unsere Teilgeräte auch Ihren individuellen Anforderungen entsprechend an.

Minimal
Maximal
weight Zuladung
2 x 400 kg 2 x 1.500 kg
worklife Teilzeit für 180° mit Transportlast
3,5 s 5 s

Andwendungsbeispiele

TGW

Zugehörige Branche(n): Werkzeugfertigung

Bei der Baureihe TGW werden die Werkstückwechseltische um eine 4. Achse erweitert, das ermöglicht die Nutzung von Spannplatten zur 3-seitigen Bearbeitung ohne Umspannen der Werkstücke – das reduziert die Rüstzeiten und erhöht die Genauigkeit der Werkstücke. Bei Positionierbetrieb kommen vorzugsweise Schneckenradsätze für die Positionierung zum Einsatz, bei hochdynamischer Simultanbearbeitung setzen wir hingegen auf Direktantriebe. Mit der optionalen Medienversorgung per Drehverteiler, liefern wir einen wichtigen Baustein für Werkstückspanvorrichtungen und damit die automatisierte Bestückung der Maschinen.

TGZ

Zugehörige Branche(n): Werkzeugfertigung

Für die effiziente 5-seitige Bearbeitung von Werkstücken wird der Werkstückwechseltisch um eine Dreh-Schwenk-Achse erweitert. Die hochsteifen axial-radial Lagerungen und unsere selbstsentwickelten Klemmungen sorgen für die nötige Steifigkeit auch bei rauesten Zerspanungsbedingungen. Ob ein- oder mehrspindelig, wir projektieren die passende Konfiguration passend zu Ihrem Maschinenkonzept und den zu bearbeitenden Werkstücken.

TGZD

Zugehörige Branche(n): Werkzeugfertigung

Die höchste Ausbaustufe der Werkstückwechseltische wird um eine Dreh-Schwenk-Achse mit Direktantrieben ergänzt, die hochdynamischen Antriebe erlauben in Verbindung mit hochauflösenden Meßsystemen die 5-achsige Simultanbearbeitung von Freiformflächen oder optional Dreh-Fräsbearbeitungen. Auf Wunsch liefern wir die Geräte vormontiert, getestet und einbaufertig um den Installationsaufwand so gering wie möglich zu halten. Alternativ sind alles Komponenten auch einzeln aufeinander abgestimmt als Baukasten, dies macht Sie flexibel im Aufbau der Komponenten. In jedem Fall kann man sicher sein, dass alles Komponenten und Funktionen aufeinander abgestimmt sind.

Optionale Anpassungen

Mittendurchlass

Steuerungen

Engineer competitive edge.

Together.